Altes muss Neuem weichen

Die größte Baumaßnahme, die ich bis dahin durchgeführt hatte. Mit diesem Schritt sollte Platz für die nächsten fünf bis sechs Jahre geschaffen werden. Neben der wesentlichen Vergrößerung der Produktionsflächen wurde auch gleichzeitig die praktische und optische Gestaltung des Gebäudes verbessert.
Um die Firma auch nach außen zu präsentieren, spendierte ich dem gesamten Gebäudekomplex noch einen einheitlichen Anstrich.
Jetzt musste sich die Blaser-Fabrik nicht mehr verstecken und die Zeit der vereinigten Hüttenwerke war vorbei.

Altes muss Neuem weichen