Mein Meisterstück: Bockbüchsflinte Modell ES57

Für meine Meisterprüfung hatte ich den Ehrgeiz, eine völlig neue Konstruktion zu präsentieren. Ich versuchte, die Sicherheit der früheren Hahngewehre, mit der Bedienungsfreundlichkeit der heutigen Selbstspannerkonstruktionen zu kombinieren. Außerdem wollte ich weg von den radial schlagenden Schlagstücken, zu einem linear beweglichen Schlagstück, das von einer Spiralfeder angetrieben wird. So entschied ich mich für eine Einschlosskonstruktion. Alle auf dem Markt vorhandenen Waffen dieser Bauart besaßen eine außen liegende Umschaltung, mit welcher man den Lauf, also Schrot oder Kugel vorwählen musste. Damit war die Gefahr einer falschen Vorwahl sehr groß, weil der Jäger im Voraus nicht wissen konnte, welchen Lauf er benötigt. Um zeitlich schneller voranzukommen, verwendete ich ein Ferlacher Laufbündel der Firma Sodia und fertigte dazu einen (…)