Unsere Reise nach Namibia und Botsuana

Im Sommer 2011 fasste ich den Entschluss, die meiner Frau versprochene Afrikareise für das kommende Jahr zu planen. Die Berichte und Bilder von meinen Jagdreisen nach Namibia Anfang der 80er Jahre hatten Renate so begeistert, dass sie dieses schöne Land unbedingt kennen lernen wollte. Außerdem wurden wir von den Erzählungen Hartmut Liedtkes, der von einer Farm in Namibia stammt, zusätzlich zu diesem Afrika-Abenteuer angestachelt. Hartmut ist bei meiner früheren Firma im Verkauf tätig und sein Bruder leitet die elterliche Farm in seiner Heimat. Zufällig war ich auf der Nachbarfarm von Liedtkes einmal zur Jagd und die beiden Farmer hatten mit uns Jägern ein gemeinsames Barbecue am Lager­feuer veranstaltet. Nachdem meine Reisen schon dreißig Jahre zurück lagen, war mir klar, dass sich in der Zwischenzeit viel verändert haben würde. Damals sind wir mit der Air Namibia von Frankfurt nach Windhoek geflogen und die Maschine war nur mit zwanzig bis dreißig Personen besetzt. Die meisten davon waren Jäger und jeder konnte sich eine eigene Sitzreihe aussuchen und auf dem Nachtflug gemütlich schlafen. Heute muss man sechs Monate im Voraus buchen, um einen Platz zu bekommen, denn Namibia ist ein hochinteressantes Reiseland geworden und viele Jagdfarmen sind zu gut ausgestatteten Gastfarmen umgebaut worden.
Während der Reiseplanungen (…)